head graphics
Allgemeine Informationen zur Wirtschaftsmediation

Was ist Wirtschaftsmediation und warum biete ich diese an?

 

Wirtschaftsmediation ist ein Verfahren zur Beilegung eines Konfliktes.

Ein  Ziel ist die Erreichung gegenseitigen Verständnisses und damit die Möglichkeit, den Konflikt durch konstruktive Lösungen und Vereinbarungen beizulegen.
Nach erfolgreichem Abschluss des Mediations-Verfahrens haben die Konfliktparteien wieder die Chance,  miteinander gute Geschäfte zu tätigen.

Der Mediator hat keinerlei Entscheidungsbefugnisse, was einen der wichtigen Unterschiede zum Schiedsgerichts-Verfahren darstellt.  Er fungiert als Moderator im Auseinandersetzungsprozess der Konfliktparteien, steuert den Prozess der Konfliktbeilegung, begleitet den Abgleich der Interessenspositionen und ist zur Neutralität und Verschwiegenheit verpflichtet.

Die Mediation ist ein außergerichtliches Verfahren, das auf Freiwilligkeit beruht und jederzeit für beendet erklärt werden kann. Gleichzeitig sind weitere Rechtswege nicht ausgeschlossen.

Das Mediations-Verfahren bietet die große Chance, Streitigkeiten grundlegend beizulegen. Damit zielt es auf die Aufrechterhaltung der Geschäftsbeziehung ab und führt oftmals zu einer nachhaltigen Verbesserung oder zum Ausbau der Zusammenarbeit.

Im Gegensatz zum Gerichts- und zum Schiedsgerichts-Verfahren findet die Mediation in einem vertraulichen Rahmen statt.  Sie führt kurzfristiger und kostengünstiger zu einem Ergebnis und bedeutet im besten Fall eine Win-Win-Situation für beide Parteien.